Nichts zu holen gegen den AC Trient

Mit einer 5:1 – Klatsche kam unser FCO gegen den Meisterschaftsfavoriten AC Trient unter die Räder.

Hochmotiviert startete der FCO ins schwierige Auswärtsspiel gegen den starken AC Trient, gleich in der 6′ geht Trient mit Sottovia in Führung, der FCO versucht zu reagieren, Unterthurner hatte die beste Chance zum Ausgleich. Kurz vor der Pause erhöht wiederum Sottovia zum 2:0 nach schönem Zusammenspiel mit Paoli.

Nach der Pause spielt Trient richtig auf und zeigt seine Klasse und kommt mit Baido und Pietribiasi innerhalb 3 Minuten zum 4:0, in der 67′ kommt der junge Santuari nach einem Kopfball zum 1. Saisonstor und trifft zum 5:0. Der schöne Freistoß von Dario Hasa in der 90′ aus gut und gerne 30 m ins Kreuzeck war nur mehr Resultatskosmetik, aber immerhin das erste Gegentor, das der AC Trient in der laufenden Meisterschaft kassierte.

Am Mittwoch steht mit dem ASV Tramin der nächste harte Gegner bereit –  gespielt wird um 20.00 Uhr in Algund. Wir freuen uns auf zahlreiches Publikum und lautstarke Unterstützung.

FC OBERMAIS: Wieser, Tratter, Ceravolo, Höller (ab. 28′ Parise), Hasa, Unterthurner, Drescher (ab 68′ Gallo)  Ciaghi (ab 64′ Capobianco), Jamai (ab 55′ Pamer), Bacher, Lanthaler (ab. 76′ Gamper)

Auf der Bank: Moretti, Giacomini, Augscheller, Luther,

Tore: 1:0 Sottavia (6′), 2:0 Sottavia (43′), 3:0 Baido (57′), 4:0 Pietribiasi (59′), 5:0 Santuari (67′), 5:1 Hasa (90′)

 

Torloses Unentschieden gegen St. Martin Moos

Der FCO musste den angeschlagenen Torjäger Matthias Bacher und Fabian Tratter vorgeben, dafür war Kapitän Höller wieder einsatzfähig und im Sturm spielten die beiden Torschützen des Pokalspiels gegen Brixen Theo Pamer und Daniel Lanthaler. Sehenswert war die Choreo unserer Curva Sud.

Die Partie begann mit einer guten Freistoss – Chance von St. Martin/Moos in der 8′, die Wieser bravourös entschärfen konnte. In der 12′ kam Pamer zu einer guten Gelegenheit per Kopf, zielte aber daneben. Beide Mannschaften agierten aus einer starken Abwehr heraus und  neutralisieren sich im Mittelfeld. Erst gegen Spielende kam etwas Schwung in die Partie, als St. Martin/Moos eine gute Chance durch Lanthaler vergibt. In der Schlußminute die beste Chance durch Martin Ciaghi, dessen Weitschuß aus 25 m leider am Innenpfosten abprallt. Somit blieb es beim Endresultat von 0:0.

Am nächsten Sonntag geht es zum schwierigen Auswärtsspiel zum ungeschlagenen Tabellenführer AC Trient. Für freuen uns auf lautstarke Unterstützung.

FC OBERMAIS: Wieser, Parise, Ceravolo, Höller, Hasa, (ab 86′ Schvartz),  Gallo, (ab 37′ Unterthurner), Drescher,  Ciaghi, Jamai (ab 67′ Giacomini), Pamer, Lanthaler.

Auf der Bank: Moretti, Gamper, Capobianco Ale, Luther, Bacher, Tratter

wichtiger Auswärtssieg in Comano

Beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten war ein Sieg notwendig, um den Anschluß im Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren. Mister Lomi musste in der Verteidigung umstellen, da Kapitän Höller angeschlagen war und Cristian Parise eine Sperre abzusitzen hatte.

Die Heimmannschaft legte gleich los und hatte  in der 3′ mit einem Lattenschuß von Bosetti die erste Großchance. In der 31′ bekam Comano einen Elfmeter zugesprochen – der Torhüter von Comano Thomas Lorenzi, der zum Elfmeterschuß antrat, vergab jedoch die Chance zum 1:0. Nach der Pause wurde dem FCO ein Elfer zugesprochen, Martin Ciaghi machte es besser als Lorenzi und trifft zum 1:0. In der Schlußphase kommt Lanthaler noch zu einer guten Chance in der 80′, wo er leider nur die Latte trifft. Der FCO bringt somit die wichtigen 3 Punke nach einer hart umkämpften Partie nach Hause.

Am Mittwoch geht es im Italienpokal auswärts zum SSV Brixen und am nächsten Sonntag kommt der nächste harte Gegner auf die Lahn, wir freuen uns auf das Spiel gegen den ASC St. Martin/Moos und auf zahlreiche Unterstützung.

 

FC OBERMAIS: Wieser, Gamper,  Ceravolo, Tratter (ab 68’Hasa), Giacomini (ab 49′ Schvartz),  Unterthuner (ab 60′ Gallo), Drescher,  Ciaghi, Jamai (ab 90′ Luther), Bacher (ab 83′ Pamer); Lanthaler,

Auf der Bank: Panzanini, Mazohl, Capobianco Ale, Höller,

 

0:0 gegen ASC St. Georgen

Beim gestrigen Heimspiel auf der Lahn war der starke Serie D-Absteiger ASC St. Georgen zu Gast.

Die Jergina legten gleich los und waren  in der 1. Hälfte spielbestimmend , unser Goalie Patrick Wieser hielt uns mit einigen Glanzparaden im Spiel, wobei die beste Chance der 1. Halbzeit der FCO durch Matthias Bacher hatte, der sich den Ball fischte und den gegnerischen Torhüter Negri aussteigen lies. Den Schuß konnte jedoch der Gästekapitän Harasser vor der Linie abwehren. Die Gäste kombinierten teilweise schön im Mittelfeld mit Cia und Ritsch, aber unsere Verteidigung stand diesmal besser als im letzten Spiel gegen Arco. Nach der Pause wurde der FCO immer stärker und hatte in der zweiten Spielhälfte mehr Spielanteile. Es gab eigentlich keine zwingenden Torchancen mehr und das Spiel endete mit einem schlussendlich gerechtem Unentschieden, mit dem beide Teams zufrieden sein können.

Nächsten Sonntag geht es auswärts nach Comano, dann müssen wir wieder 3 Punkte einfahren, um den Anschluß im Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren.

 

FC OBERMAIS: Wieser, Höller (ab 64′ Gamper)  Parise, Ceravolo, Giacomini,  Unterthuner (ab 78′ Pixner), Ciaghi, Schvartz (ab 64′ Hasa), Jamai (ab 66′ Pamer), Bacher; Lanthaler (ab 84′ Drescher)

Auf der Bank: Moretti, Gallo, Capobianco Ale, Luther

Rote Karte: 90′ Parise

zweite Saisonsniederlage 2:4 gegen Arco

Die zweite Saisonsniederlage im dritten Spiel der Meisterschaft musste unser FCO gegen den USD Arco einstecken.

Der FCO beginnt schlecht und muss in der Anfangsphase gleich zwei Tore in den ersten 10 Spielminuten nach zwei Standards hinnehmen, in der 6′ schießt Risatti nach einem Eckball zum 1:0, 3 Minuten darauf war es Grossi, der ebenfalls nach einem Eckball frei zum Schuß kommt und aus 20 Metern zum 2:0 trifft. Der FCO reagiert prompt durch Bacher der mit einem schönen Drehschuss auf 1:2 verkürzt (10′). Arco ist weiter aktiv und unsere Abwehr anfällig, so kommt es in der 33′  nach Vorarbeit von Garcia, der ideal für den jungen De Nardi auflegt, der aus kurzer Distanz das 3:1 erzielt. Nach der Pause ist der FCO bemüht den Anschlußtreffer zu erzielen, wiederum ist es Bacher der einen Abwehrfehler gnadenlos ausnutzt und zum 2:3 trifft (61′). Nun wirft der FCO alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen, Arco steht tief und verteidigt den Vorsprung geschickt, bis schließlich ein Konter zum 4:2 Endresultat durch den Nachwuchsspieler Azzolini für die Heimmannschaft führt. (90′)

Für das nächste schwere Heimspiel gegen den starken ASC St. Georgen muss das Defensivverhalten der Mannschaft verbessert werden. Wir freuen uns jedenfalls auf ein tolles Spiel gegen den Serie D – Absteiger und auf zahlreiche Zuschauer auf der Lahn.

FC OBERMAIS: Wieser, Höller (ab. 39′ Giacomini),  Tratter, Parise, Ceravolo,  Hasa (ab 72′ Capobianco Ale, ab 86′ Capobianco Antonio), Unterthuner (ab 46′ Pamer), Ciaghi, Schvartz (ab 58′ Jamai), Bacher; Drescher.

Auf der Bank: Moretti,  Pixner, Gallo, Gamper,

Tore:  1:0 Risatti, 2:0 Grossi, 2:1 Bacher, 3:1. De Nardi, 3:2 Bacher, 4:2 Azzolini

Rote Karte: 77′ Tratter

 

Torspektakel auf der Lahn – FCO – Rotaliana 5:2

Nach dem missglückten Meisterschaftsauftakt gegen St. Pauls hat der FCO sich mit einem tollen 5:2 Erfolg gegen Rotaliana rehabilitiert.

Der FCO zeigte sich von Beginn an zweikampfstark und motiviert. In der 18′ kam es allerdings zu einem Elfmetergeschenk des Schiedsrichters für Rotaliana, Moser Tommaso zog aber am linken Pfosten vorbei. Der FCO drängte weiter nach vorne und in der 39′ schoß der entfesselt aufspielende Claus Drescher einen Hammer aus spitzem Winkel ins linke Kreuzeck zum 1:0. Nach der Pause war der FCO bemüht ein weiteres Tor zu schießen, unerwartet kam dann der Ausgleich zum 1:1 durch einen schönen Weitschuß von Bonenti von der Strafraumgrenze – unhaltbar für Patrick Wieser (55′). Postwendend ging der FCO wieder durch Drescher mit einem schönen Schuß  in Führung und eine Minute drauf luchst der stark aufspielende Matthias Bacher dem gegenerischen Verteidiger den Ball ab und erzielt das 3:1. Rotaliana war geschockt und zu keiner Reaktion mehr fähig. Der FCO bleibt weiterhin gefährlich mit einem Pfostenschuß von Schvartz und in der 78′ krönte Bacher seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer zum 4:1, drei Minuten später erzielte Pamer das 5:1. Kurz vor Schluß gab es durch Moser Luca noch einen Treffer zur Resultatskosmetik zum 5:2. Ein starker Auftritt des FCO, der nach dem schwachen Auftritt vor einer Woche die richtige Reaktion zeigte. Bravo Jungs und weiter so!

Am Sonntag geht es zum Auswärtsspiel ins Trentino nach Arco.

FC OBERMAIS: Wieser, Höller, Pixner (ab 60′ Gamper), Tratter, Ceravolo,  Hasa (ab 82′ Jamai), Unterthuner (ab 62′ Pamer), Ciaghi, Schvartz, Bacher (ab, 86′ Gallo), Drescher (ab 83′ Capobianco Antonio)

Auf der Bank: Moretti, Capobianco Alessandro, Parise, Giacomini,

Tore:  1:0 Drescher (39′), 1:1 Bonenti (55′), 2:1 Drescher (56′), 3:1 Bacher (57′), 4:1 Bacher (78′), 5:1 Pamer (81′), 5:2 Moser Luca (85′)

 

Sponsorvertrag mit Stadtwerke Meran verlängert

Die Stadtwerke Meran werden den FCO als Sponsorpartner weiterhin unterstützen.

Vor kurzem wurde die bestehende Sponsorvereinbarung für weitere 3 Jahre verlängert und vom Präsidenten der SW Meran Dr. Hans – Werner Wickertsheim unterschrieben. Vielen Dank für die Unterstützung.

Mit Fehlstart in die Oberligasaison – 0:3 Niederlage gegen St. Pauls

Leider ist das Auftaktspiel der Oberligasaison 2019/20 misslungen. Der FCO zeigte eine schwache Leistung gegen den AFC St. Pauls, der aufopferungsvoll kämpfte und schlussendlich verdient gewinnen konnte.

St. Pauls musste auf den gesperrten Top – Torjäger Jonas Clementi verzichten, versteckte sich aber nicht und war durch Weitschüsse und Freistösse immer wieder gefährlich. Der FCO hatte mit Matthias Bacher und Daniel Lanthaler zwei gute Chancen, die Torhüter Tarantino aber entschärfen konnte. Auf der Gegenseite zeigte Patrick Wieser bei einem Weitschuß von Simon Fabi sein Können. In der 34′ wurde Michi Unterthurner im Strafraum gefoult, der teilweise überforderte Schiedsrichter lies aber weiterspielen. Auch ein Kopfball von Claus Drescher konnte der junge Nick Messner noch vor der Linie mit dem Kopf retten. Kurz vor der Pause kam es dann zum 1:0 für die Paulsner nach einem Freistoß den Andrej Schvartz unglücklich abfälschte und ins eigene Tor beförderte.

Die Reaktion des FCO nach dem Pausentee war sehr zögerlich, der Spielaufbau im Mittelfeld klappte nicht wirklich, wenig Tempo und kein Druck nach vorne. In der 80′ dann ein Fehler von Schvartz, der den Ball leichtfertig an Simon Fabi verlor, der aufs Tor stürmte, Wieser konnte den ersten Schuß noch parieren, den Abpraller konnte Righetti dann freistehend leicht im Tor zum 2:0 einschieben. In der Nachspielzeit kam es noch zum 3:0 durch Fabian Gramm, nach einem Querpass von Gasser.

Am Sonntag beim Heimspiel gegen US Rotaliana kann sich unser FCO wieder rehabilitieren und zeigen, was er drauf hat. Spiel abhaken und weiter!

FC OBERMAIS: Wieser, Höller, Pixner (ab. 70′ Ceravolo), Tratter, Parise,  Hasa (ab 54′ Ciaghi), Unterthuner (ab, 54′ Gallo), Schvartz ( ab 84′ Pamer), Bacher (ab, 46′ Jamai), Lanthaler, Drescher.

Auf der Bank: Moretti, Capobianco Alessandro, Capobianco Antonio; Hannes Gamper;

Tore:  1:0 Eigentor Schvartz (45′); 2:0 Righetti (80′); 3:0 Gramm (90′ + 1′)

Rote Karte: Lanthaler (84′)

Starke Leistung des FCO gegen Parma Calcio

Der FCO zeigt im ersten Freundschaftsspiel der Vorbereitung gegen das Serie A – Team Parma Calcio eine sehr starke Leistung. Vor allem in der ersten Halbzeit taten sich die Profis aus Parma schwer unsere gut stehende Abwehr zu überlisten bzw. unseren Torhüter Pato zu bezwingen. Ein Ellebogencheck von Europameister Bruno Alves gegen Claus Drescher wurde vom Schiedsrichter nicht geahndet und somit der fällige Elfmeter nicht gegeben.  Einige recht gute Aktionen unseres Teams haben immer wieder zu Chancen vor dem Tor von Parma geführt, die beste davon hatte unser Neuzugang Michi Unterthurner, der am gegnerischen Torhüter scheiterte. Kurz vor der Pause kam aber dann die Führung für Parma durch Inglese. In der zweiten Halbzeit erhöhte Parma den Druck, kam zu vielen Eckbällen, schließlich erzielte Ceravolo in der 60′ das 2:0 und der Neuzugang Baraye mit einem Doppelpack in der 62′ und 75′ zum 4:0.

Kompliment an unsere Mannschaft, die gegen die Profis eine sehr gute Leistung ablieferte, vor allem hervorzuheben die guten Leistungen unserer Nachwuchsspieler (Pixner und Gamper spielten 90 min durch!!). Mister Lomi setzte alle Spieler ein und gab ihnen die Gelegenheit sich mit den Profis zu messen – zum Schlußpfiff standen gleich 7 Jugendspieler auf dem Feld!!

Diese Woche wird intensiv weiter trainiert, das nächste Testspiel wird am Freitag, 26.07 gegen den ASV Gargazon stattfinden.

 

Hier einige Schnappschüsse vom Match: http://parmacalcio1913.com/portfolio/parma-maia-alta-4-0

2. Woche Fussballcamp

Vom 29.7. – 03.08. fand auf dem Combi und am Viehmarktplatz die 2. Fussballcamp – Woche statt. Mit 102 Kindern im Alter von 5 – 15 Jahren wurde ein neuer Teilnehmerrekord geknackt. Der Verein bedankt sich bei Christian Platzer und Michi Höller für die Super – Organisation und bei den Trainern und Betreuern für ihre hervorragende Arbeit. Ein großer Dank allen Sponsoren: Fielmann, Raika Meran, Dr. Schär, Alperia, Zipperle, Milchhof Meran und den Gastbetrieben Pension Anita, Pizzeria Charly, UWB (Untermaiser Würstlbude) und Hotel Sonnenburg für die Bereitstellung der Mittagessen. Wir bedanken uns bei den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf nächste Sommercamp 2020!