Der FCO bleibt ungeschlagen

Auch im Auswärtsspiel gegen Brixen bleibt der FCO ungeschlagen. Zweimal konnte der FCO den Führungstreffer erzielen (Lanthaler und Höller), kassierte jedoch auch zwei Mal den Ausgleichstreffer.

In der ersten Halbzeit gab es einige Torchancen auf beiden Seiten, jedoch ohne Torerfolg. Die nennenswertesten Aktionen kamen dabei von Lanthaler, der in der 24. Minute an Siller scheiterte und von Consalvo, der in Wieser seinen Meister fand. In der 2. Habzeit dauerte es nicht lange bis unsere Jungs in Führung gingen. Nach einer Flanke von Jamai war es Lanthaler, der im Strafraum zur Stelle war und das 1-0 für die Gäste erzielte. Kurz darauf zeigte Wieser mit zwei Glanzparaden eine starke Leistung. In der 82. Minute musst sich Wieser leider geschlagen geben. Nach einen Abstimmungsfehler in der FCO-Abwehr konnte Brixen durch Consalvo den Ausgleich erzielen. Doch nur kurze Zeit später erzielte Höller den erneuten Führungstreffer durch einen wunderschönen Schlenzer, der im Kreuzeck landete. Der FCO sah wie der sichere Sieger aus, doch dann erzielte Vinatzer nach Vorlage von Consalvo den späten Ausgleich.

Obermais: Wieser, Höller, Gamper (ab 76′ Tratter), Ceravolo (ab 81′ Gallo), Rungg, Platzer, Lanthaler (ab 90′ Schöpf), Hasa, Malleier (ab 74′ Gruber), Ciaghi, Drescher (ab 46′ Jamai)
Bank: Caula, Pamer, Capobianco, Stricker

Tore: 52′ Lanthaler 1-0, 82′ Consalvo 1-1, 86′ Höller 1-2, 90′ Vinatzer 2-2

FCO trauert um Verena Erlacher

Der FC Obermais trauert um Verena Erlacher, die am Dienstag verstorben ist.

Verena galt als eines der größten Talente im heimischen Damenfußball und spielte bereits mit 16 Jahren  in der Serie A für den CF Südtirol und wurde mehrere Male in die Nachwuchsnationalmannschaften Italiens einberufen und war fixer Bestandteil der Südtirol – Auswahl. In der vergangen Fußballsaison spielte sie für die FCO – Damen und trug mit ihren 27 Toren wesentlich zum Double – Gewinn bei.

Im Namen des Vereins möchten wir den Angehörigen und Freunden unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünschen viel Kraft das schwere Schicksal zu ertragen.

Geniestreich von Ciaghi und Jamai sorgen für den Sieg

Der FCO setzt seinen Siegestrend fort und kann auch im Heimspiel gegen Naturns drei wichtige Punkte einstreichen. Für die Tore sorgen Ciaghi per Freistoß und Jamai per Volleyschuss.

Perfektes Wetter an einem Sonntagnachmittag. Alles war angerichtet für das Spitzenspiel zwischen unseren Jungs und dem SSV Naturns. Zu Beginn der Partie schaffte es keine der beiden Mannschaften, den Gegner zu kontrollieren. Die gefährlichste Aktion kam von Obermais: Lanthaler prüfte den Naturnser Schlussmann mit einem Schuss auf das kurze Eck.
In der 15. Minute war es dann Ciaghi, der für den ersten Glanzpunkt des Spiels sorgte: Sein Freistoß verschaffte dem FCO die 1-0 Führung. Auch nach diesem Tor veränderte sich nichts am Spielgeschehen. Die Partie war weiterhin sehr ausgeglichen, wobei die Heimmannschaft die gefährlichere Mannschaft blieb. Damit endete die erste Halbzeit.
Die zweite Halbzeit zeigte ein ähnliches Bild. Der FCO wurde immer wieder durch Freistöße und Eckbälle gefährlich, konnte aber nicht auf 2-0 stellen. Der SSV Naturns hingegen spielte gut nach vorne, wurde aber nie wirklich vor dem Kasten von Wieser gefährlich. Ab der 70. Minute begann Naturns, aggressiver nach vorne zu spielen. Ein Schuss von links ging nur knapp über das Tor und auch durch Standardsituationen blieb Naturns gefährlich. Dies ermöglichte dem FCO mehr Platz, was Jamai eiskalt ausnutzte. In der 77. Spielminute stoppte Jamai den Ball mit dem Knie und führte einen Volleyschuss aus, der sich in das Kreuzeck senkte. Keine Chance für Albrecht. Damit war die Partie entschieden. Naturns probierte noch einmal alles, konnte den Anschlusstreffer aber nicht mehr erzielen.

FCO: Wieser Patrick, Höller Lukas, Gamper Hannes (ab 85‘ Tratter), Ceravolo Bernardo, Rungg Armin, Platzer Jonas, Lanthaler Daniel (ab 30‘ Schöpf Manuel), Hasa Dario (ab 75‘ Jamai), Malleier Dennis (ab 60‘ Drescher), Ciaghi Martin, Pamer Theo (ab 70‘ Gruber)
Bank: Caula, Gallo, Capobianco, Stricker

Naturns: Albrecht, Gufler, Hofer, Mair, Tarneller, Peer (ab 82‘ Mairhofer), Schwienbacher (ab 57‘ Lo Presti), Schöpf Lukas, Gander, Lanpacher, Nischler (ab 64‘ Marcadella)

Tore: 15’ Ciaghi, 77’ Jamai

Fußball und Frühschoppen auf der Lahn am Sonntag

Am Sonntag, den 4. November, empfängt der FCO den SSV Naturns auf der Lahn. Das Spitzenspiel beginnt um 14:30 Uhr. Außerdem laden wir ab 10:30 Uhr zum Frühschoppen ein – Natürlich darf dabei Live-Musik von Kaiser Lee nicht fehlen.

Ein perfekter Sonntag: Frühschoppen, Live-Musik und Fußball!

Jetzt gehts los

Zurück auf der Siegesstraße

Es geht also doch: Der FCO sichert sich im Auswärtsspiel gegen St. Pauls durch das Tor von Pamer drei wichtige Punkte.

Das Spiel begann mit einem Offensiv-Feuerwerk von beiden Seiten, wobei unsere Jungs die besseren Chancen hatten. Platzers Drehschuss konnte den Paulsner Torwart nicht überwinden. Genauso wenig wie die Schüsse von Lanthaler und Pamer. Damit ging es mit einem 0-0 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann und nach rund 19 Minuten gingen die Blauweißen in Führung. Nach dem Freistoß von Ciaghi von links konnte Pamer den Ball an der 5-Meter Linie einköpfen. Zehn Minuten später vergab Pamer das 2-0. Daraufhin versuchte St. Pauls alles, konnte aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Durch diesen Sieg ist der FCO bestens auf den Schlager am nächsten Sonntag gegen Naturns auf der Lahn vorbereitet.

St. Pauls/Raiffeisen: Tarantino, Righetti (ab 74. Dallago), Ohnewein, Fabi, Duriqi, Munerati, Gasser, Danieli, Clementi, Tim Messner (ab 63. Ferraris), Debelyak (ab 54. Nik Messner)

Obermais: Wieser, Höller, Gamper, Ceravolo, Rungg, Platzer, Lanthaler (ab 88. Gruber), Jamai (ab 86. Hasa), Malleier (ab 68. Schöpf), Ciaghi (ab 90. Gallo), Pamer (ab 78. Capobianco)

Tor: 0:1 Pamer (64.)

Der FCO schlägt sich selbst

Nach 95 Minuten und fünf Toren muss sich der FCO mit 2-3 gegen Rotaliana geschlagen geben. Für den FCO treffen Malleier und Ciaghi.

Nach der unglücklichen Niederlage am Mittwoch gegen Lana wollte es der FCO gegen Rotaliana besser machen. Doch den besseren Start hatte die Mannschaft aus Trient, die in der 7. Minute das 1-0 durch einen Elfmeter erzielte. Nach einem Steilpass nahm der Stürmer von Rotaliana das Foul des heranstürmenden Wiesers dankend an. Nach diesem Tor flachte die Partie ab und beide Mannschaft erarbeiteten sich keine konkreten Torchancen. Dennoch wurde der FC Obermais durch einen Kopfball von Malleier und einen Seitfallzieher von Ciaghi gefährlich. Dann, aus dem Nichts, fiel das 2-0 durch ein Traumtor aus 25 Metern in das rechte obere Kreuzeck. Am Spiel selbst änderte sich wenig. In der 38. Minute war es dann soweit: Malleier wurde im Strafraum von Rotaliana freigespielt und musste den Ball nur noch einschieben. In der 40. Minute ein gefährlicher Schuss von Pamer, den der Torhüter von Rotaliana parieren konnte. In der 41. Minute gab es dann den verdienten Elfmeterpfiff für den FCO, nach einem Handspiel. Ciaghi konnte per Nachschuss verwerten. Mit einem 2-2 ging es dann in die Pause.

Am Anfang der zweiten Halbzeit ging es gleich zur Sache: Zuerst gab es einen gefährlichen Freistoß von Rotaliana in der 50. Minute. Zwei Minuten später wurde dem FCO ein Tor aufgrund von Abseits aberkannt. In der 59. Minute dann der Schock: Nach fehlender Absprache zwischen Wieser und Ceravolo köpfte, Ceravolo den Ball ins eigene Tor. Nach dem Tor blieb der FCO die gefährlichere Mannschaft, konnte aber seine Chancen nicht nutzen. Damit muss sich der FCO nun zum 2. Mal unglücklich mit 2-3 geschlagen geben.

FCO: Wieser Patrick, Höller Lukas, Gamper Hannes (ab 83. Gruber), Ceravolo Bernardo, Rungg Armin, Gallo Max (ab 66. Tratter), Lanthaler Daniel (ab 61. Capobianco), Hasa Dario (ab 66. Jamai), Malleier Dennis, Ciaghi Martin, Pamer Theo.
Bank: Kuen, Flarer, Platzer, Raffl.

Rotaliana: Poli, Conci Gianmaria, Canali (ab 49. Perri), Dauti, Stefelli, Gasparini (ab 71. Di Trocchio), Speziale, De Simone, Rizzi, Uez, Conci Federico.

Tore: 7’ De Simone 0-1 (Elfmeter), 34’ Speziale 0-2, 38’ Malleier 1-2, 41’ Ciaghi 2-2, 59’ Ceravolo 2-3 (Eigentor).

 

 

Bemühungen nicht belohnt

Im Flutlichtspiel am Mittwochabend gab es für unseren FCO eine bittere 3-2 Niederlage im Auswärtsspiel gegen Lana. Leider reichten die beiden Tore von Dennis Malleier nicht, um die Niederlage abzuwenden.

Der FC Obermais startete gut in die Partie. Bereits nach zwei Minuten gab es das erste Tor zu bejubeln. Nach einer Hereingabe von Rungg aus halbrechter Position, ließ Pamer den Ball durch und Malleier musste nur am zweiten Pfosten einschieben. Leider gelang es Lana kurz darauf auszugleichen. Zandarco erzielte per Kopf das 1-1 nach einer Flanke. Rund fünf Minuten später, die nächste Torgelegenheit für Lana. Hofer nutzte die Abstimmungsprobleme zwischen Tratter und Wieser eiskalt aus und brachte Lana in Führung. Dennoch ließ sich der FCO nicht unterkriegen und traf nur fünf Minuten später erneut. Malleier erzielte durch einen sehenswerten Weitschuss das 2-2. In der 23. Minute gab es eine erneute Flanke von Lana. Nicoletti reagierte am schnellsten und konnte den Ball per Kopf versenken. In den restlichen 20 Minuten der ersten Halbzeit passierte nichts mehr. Bereits zu Beginn der 2. Halbzeit merkte man den starken Willen des FCO, nicht mit leeren Händen vom Platz zu gehen. Ab der 60. Minute befand sich der FCO praktisch nur noch im gegnerischen Halbfeld. Leider konnte Obermais seine zahlreichen herausgespielten Chancen nicht nutzen. Dazu kommt, dass nach einem Zweikampf im Strafraum des SV Lana nicht auf Elfmeter entschieden wurde.

Nun steht der FCO mit zwölf Punkten aus acht Spielen auf Platz neun, ist jedoch lediglich zwei Punkte von Platz vier entfernt.

FCO: Wieser Patrick, Höller Lukas, Gamper Hannes, Ceravolo Bernardo (ab 85′ Flarer), Rungg Armin, Tratter Fabian, Schöpf Manuel (ab. 37′ Capobianco), Hasa Dario (ab 88′ Gruber), Malleier Dennis (ab 75′ Lanthaler), Ciaghi Martin (ab 67′ Jamai), Pamer Theo
Tore: 2′ 0-1 Malleier, 5′ 1-1 Zandarco, 10′ 2-1 Hofer, 15′ 2-2 Malleier, 23′ 3-2 Nicoletti

Torfestival im Heimspiel des FCO gegen Calciochiese

An einem warmen Sonntagnachmittag gewann der FC Obermais verdient mit 4-2 gegen Calciochiese. Für den FCO trafen Ciaghi (zweimal), Rungg sowie Pamer. Damit steht der FCO nun mit 12 Punkten aus sieben Spielen auf dem sechsten Platz der Oberliga.

Beide Mannschaften hatten zu Beginn des Spieles einige Schwierigkeiten, Torchancen herauszuspielen. Nach rund zehn Minuten gab es einen ersten Schussversuch von Ciaghi aus halbrechter Position. Wenige Minuten später wurde Malleier 30 Meter vor dem Tor von Calciochiese gefoult. Die Flanke, getreten von Hasa, verwandelte Ciaghi per Kopf zum 1-0. Danach kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich mehr Chancen. In der 41. Minute konnte Malleier erneut nur durch ein Foul gestoppt werden. Den darauffolgenden Freistoß, aus rund 20 Metern, getreten von Ciaghi, verfehlte das Kreuzeck nur knapp. Mit einer 1-0 Führung ging es dann in die Pause.
In der 2. Halbzeit dauerte es nicht lange bis in Obermais gejubelt werden konnte. In der 49. Minute spielte Pamer einen Lochpass auf Rungg, der im Strafraum aus halblinker Position den Ball sicher im unteren rechten Eck unterbrachte. Daraufhin setzte Calciochiese alles daran, ein Tor zu erzielen. Nachdem zuvor Wieser mit einer Glanzparade das Tor noch verhinderte, war er beim Eckball wenige Minuten später chancenlos. Fanoni versenkte den Ball per Kopf. Damit kehrte die Spannung zurück. Nach einer Steilflanke von links stoppte Schöpf den Ball mustergütig und drang in den Strafraum ein. Dort wurde er zu Fall gebracht und es gab einen Elfmeter. Diesen verwandelte Ciaghi sicher zum 3-1. Kurz darauf sah die Nummer 5 von Calciochiese gelb-rot. Dadurch hatte der FCO mehr Platz zum Kontern. In der 75. Minute ging es dann schnell: Bei einem Konter spielte Capobianco einen perfekt getimten Lochpass auf Pamer, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und auf 4-1 stellte. Damit war die Partie so gut wie entschieden. Allerdings foulte der eingewechselte Flarer den Angreifer von Calciochiese im Strafraum (90. Minute). Den Elfmeter verwandelte Fanoni zum 4-2. So endete auch die 2. Halbzeit.

Am kommenden Mittwochabend trifft der FC Obermais auswärts auf Lana, wo es die Siegesserie fortzusetzen gilt.

FCO: Wieser Patrick, Höller Lukas, Gamper Hannes, Ceravolo Bernardo (ab 85‘ Flarer), Rungg Armin, Tratter Fabian, Schöpf Manuel (ab. 67‘ Capobianco), Hasa Dario, Malleier Dennis (ab 75‘ Gruber), Ciaghi Martin (ab 70‘ Jamai), Pamer Theo (ab 80‘ Lanthaler)
Bank: Kuen, Gallo
Tore: 15‘ Ciaghi 1-0, 49‘ Rungg 2-0, 53‘ Fanoni 2-1, 60‘ Ciaghi 3-1 (Elfmeter), 75‘ Pamer 4-1, 90‘ Fanoni 4-2 (Elfmeter)
Rote Karte: 62‘ Rinaldi Nicola

2:1 Auswärtssieg gegen Arco

Aufwärtstrend geht weiter

Mister Lomi musste beim schweren Auswärtsspiel gegen US Arco auf die verletzten Lanthaler und Drescher verzichten, zudem war Lukas Höller noch gesperrt, auch der letzthin stark spielende Jonas Platzer fehlte krankheitsbedingt.

Der FCO ging wieder engagiert ins Spiel, Arco beginnt stark und geht durch ein Kopfballtor durch Davide Tisi in 31′ nach einem Eckball in Führung, ab nun spielte eigentlich nur mehr der FCO der auf den Ausgleich drängte und in der 45′ nach toller Vorarbeit von Denis Malleier durch Armin Rungg Erfolg hatte.

In der zweiten Halbzeit war es weiterhin der FCO der das Spiel bestimmte, die wenigen Angriffversuche der Hausherren endeten spätestens bei Patrick Wieser. Kurz vor Schluss kommt es noch zum verdienten Siegtor des FCO, der eingewechselte Manuel Schöpf setzt sich im Laufduell gegen Arco’s Verteidiger durch, der noch Tormann Bonomi ausstiegen ließ und zum viel umjubelten 2:1 einschob (83′)

Am Sonntag ist die Mannschaft von Calciochiese zu Gast auf der Lahn, eine gute Gelegenheit an die guten Leistungen der letzten Partien anzuknüpfen und weitere Punkte einzufahren.

FCO: Wieser, Bernardo Ceravolo Armin Rungg, Michi Pixner (ab 65′ Max Gallo),  Fabian Tratter, Hannes Gamper,  Capobianco Antonio (73′ Schöpf Manuel),  Dario Hasa (ab 86′ Jamai), Martin Ciaghi, Theo Pamer,  Denis Malleier (ab 88′ Gruber),

weiters auf der Bank: Caula, Raffl, Flarer, Stricker

Tore: 31′ Tisi 1:0; 45′ Rungg 1:1; 83′ Schöpf 2:1

wichtiger Heimsieg gegen Spitzenreiter DRO

Juniorenspieler glänzen bei erstem Heimsieg der Oberligasaison

Mister Luca Lomi musste die verletzen Stammspieler Lanthaler und Malleier, sowie den gesperrten Kapitän Lukas Höller vorgeben.  Dafür kam Bernardo Ceravolo von Verletzungspause zurück. Lomi startet mit 4 Jugendspieler in der Startformation, anfangs war es ein übliches Abtasten beider Mannschaften, wobei der FCO bereits in der ersten Halbzeit zwei gute Chancen durch Theo Pamer nicht nutzen konnte. Dro verwaltet das Spiel gut, kommt aber zu keinen zwingenden Torchancen, das Spiel macht der FCO. Kurz vor der Pause kommt Dro zur ersten Chance, die eiskalt genutzt wurde –  nach Einwurf kommt Dro zu einer Hereingabe über links durch Nervo, Pancheri kommt frei zum Kopfball und lässt Wieser keine Chance (42‘).

Nach dem Wiederanpfiff kommt der FCO motiviert aus der Kabine und macht weiterhin das Spiel und geht engagiert zur Sache, Dro versucht den Vorsprung zu verteidigen, doch die Lomi – Schützlinge machen weiter Druck und kommen immer wieder gefährlich vor das Tor von Chimini durch Jamai und Drescher, der wenig später verletzt ausgewechselt werden musste. Der eingewechselte Antonio Capobianco bringt den FCO zum Ausgleich (61‘), durch einen Kopfball nach einem Freistoß durch Dario Hasa. Der FCO gibt sich mit Unentschieden nicht zufrieden und drängt weiterhin, nach einem Eckball durch Theo Pamer verwertet der junge Verteidiger Jonas Platzer per Kopf zum vielumjubelten und verdienten 2:1. Kurz vor Spielende (89‘).

Der FCO gewinnt somit im bisher besten Saisonsspiel verdient gegen den bisherigen Spitzenreiter Dro. Anzumerken ist, dass beim Schlußpfiff sieben Junioren- Spieler auf dem Feld waren. Bravo und weiter so. Am Mittwoch geht’s weiter mit dem Pokalspiel gegen St. Pauls – Anpfiff um 20.00 am Kuns

 

FCO: Wieser, Bernardo Ceravolo Armin Rungg, Michi Pixner (ab 52′ Max Gallo), Jonas Platzer , Hannes Gamper,  Dario Hasa (ab 63′ Raffl), Martin Ciaghi, Theo Pamer (ab 88′ Gruber), Jamai  (ab 86′ Sticker) , Claus Drescher (ab 52′ Capobianco),

weiters auf der Bank: Caula, Kuen, Flarer,

Tore: 40‚ Pancheri 0:1; 60′ Capobianco 1:1; 89‘ Platzer 2:1